Content:

Die Liegenschaft wurde 1911 durch die Architekten Huwyler und Cuttat, Zürich und St. Gallen, im Neo-Renaissance-Stil erbaut und ist ein Haus mit Geschichte. Dieser prächtige Bau, welcher auch durch seine reiche Innenausstattung mit exklusiven Nussbaum-Holzschnitzereien und Jugendstil-Deckenmalereien besticht, war über Jahrzehnte Sitz des ersten grossen Ausstattungshauses in der Schweiz, der Ernst Hohl & Co. Hier wurden auf sechs Etagen eigens entworfene und angefertigte exklusive Stilmöbel, aber auch Wohnintérieurs sowie Teppiche, Vorhänge, Leuchten und Gemälde in ganzheitlichen Wohnräumen in Szene gesetzt. Vermögende Kunden aus der ganzen Schweiz, Hoteldirektoren aus St. Moritz und dem Berner Oberland, aber auch ausländische Kunstliebhaber besuchten dieses weit herum bekannte, noble Ausstattungshaus an der Bahnhofstrasse, auf der Suche nach exklusiven Möbeln von einzigartiger Qualität.

 

Liegenschaft St. Peterstrasse / Bahnhofstrasse um 1935

St.  Peterstrasse 1932

CHRONIK DER LIEGENSCHAFT

1911
Eröffnung J. Keller Möbelfabrik Zürich, 1. Ausstellungshaus mit ganzheitlichen Wohnkonzepten in Zürich

1933
Ernst Hohl & Co. Innendekoration, Möbelfabrik - Ernst Hohl Senior

1975
Ernst Hohl & Co. Innendekoration, Möbelfabrik - Ernst Hohl Junior

 

2006
Gründung der Ernst Hohl-Kulturstiftung Appenzell