Content:

Ein Wintergruss aus dem Appenzellerland

IMG_5672_web.jpg
 
alibert_update16.05.2012.jpg

Kunst und Handwerk vereinen sich hier

Wir als Ernst Hohl-Kulturstiftung haben mit dem Haus Appenzell für das Appenzellerland sowie das Toggenburg mitten in Zürich ein repräsentatives "Kultur-Schaufenster" geschaffen. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, die traditionelle wie auch zeitgenössische Kultur und Lebensart der Region rund um den Säntis in das urbane Zürich, in die schweizerische Öffentlichkeit und in das benachbarte Ausland hinauszutragen. In einem prächtigen Neo-Renaissance-Bau untergebracht, vermitteln wir diese reiche, vielfältige und überraschende Kultur, kombinieren sie mit ausländischen Kulturen und fördern sie im nationalen wie auch internationalen Rahmen.

ÖFFNUNGSZEITEN

Öffnungszeiten der Ausstellung "TRASH-ART":

29.10.2021 bis 26.2.2022
Mi–Fr 13.00–17.00 Uhr
Sa 11.00–17.00 Uhr
So–Di geschlossen

Öffnungszeiten über Weihnachten/Neujahr:
24.–28.12.2021 geschlossen
29.12.2021 offen
30.12.2021 offen
31.12.2021–6.1.2022 geschlossen

Eintritt frei (Kollekte)
Eingang: St. Peterstr. 16, 8001 Zürich

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

COVID-19: SCHUTZKONZEPT

Bitte beachten Sie, dass für den Ausstellungsbesuch im Haus Appenzell ein gültiges COVID-Zertifikat inkl. Ausweisdokument vorgewiesen werden muss.

Hier finden Sie unser aktuelles Schutzkonzept (PDF).

SO FINDEN SIE UNS

Ausstellungseingang:
Haus Appenzell
St. Peterstrasse 16
8001 Zürich

Anfahrt: Ab Zürich HB Tram 6, 7, 10, 11 oder 13 bis Haltestelle Rennweg oder Paradeplatz

FILMTIPP

"Plötzlich Heimweh" von Yu Hao. Aktuelle Vorführungen siehe: www.ploetzlichheimweh.ch